Spendenaktion des Afrika-Chors Manita

Die Gründer des Chors Manita hatten Paulino Miguel kontaktiert, nachdem die Nachrichten über den Katastrophenfall in Mosambik berichtet hatten. Sie fragten Miguel, wie sie unterstützen könnten.

In Beira besuchte Miguel die Schule Boa Esperança, die vom Sturm völlig zerstört worden war.

Im Rahmen eines von Manita organisierten Solidaritäts-Gottesdienstes in der Kapellengemeinde Heidelberg kamen rund 1400 Euro an Spenden zusammen.

 

Mit dem Geld konnte das Dach der Schule repariert werden und neue Schulmöbel angeschafft werden.

Ein paar Arbeiten konnten nicht zu Ende geführt werden, weil das Geld nicht gereicht hat. Es fehlen z.B. noch Fenster, die Klassenräume konnten noch nicht gestrichen werden und den Kindern fehlt es weiter an Schulmaterial.